Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

eisenbahn-international.com
CFL multimodal News

Die CFL-Gruppe erhält den „Prix Marquis de Villalobar“ für ihren Beitrag zum Ausbau der Schienenautobahnen zwischen Luxemburg und Spanien

Die 27. Ausgabe des Marquis de Villalobar-Preises wurde von der belgisch-luxemburgischen Handelskammer in Spanien und dem spanisch-niederländischen Wirtschaftsforum organisiert.

Die CFL-Gruppe erhält den „Prix Marquis de Villalobar“ für ihren Beitrag zum Ausbau der Schienenautobahnen zwischen Luxemburg und Spanien

Marc Wengler, Generaldirektor der CFL-Gruppe, erhielt in Namen der CFL-Gruppe den „Prix Marquis de Villalobar“ in Anerkennung des Beitrags der CFL, zur Entwicklung intermodaler Schienenverbindungen zwischen Bettemburg-Düdelingen und Barcelona, durch ihre Tochtergesellschaft Lorry-Rail und den intermodalen Terminal Bettemburg- Düdelingen, und damit zur Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Die Preisverleihung fand am 17. November in Anwesenheit unter anderem des stellvertretenden Ministerpräsidenten und Ministers für Mobilität und öffentliche Arbeiten des Großherzogtums Luxemburg, François Bausch, des Botschafters des Großherzogtums Luxemburg in Spanien, Christian Biever, des Präsidenten des Verwaltungsrates der CFL, Jeannot Waringo, und des Vorsitzenden der belgisch-luxemburgischen Handelskammer, Yves Verhamme, statt.

François Bausch: „Heute ist Luxemburg stolz auf die luxemburgische Eisenbahn. Diese Auszeichnung ehrt alle Menschen, die durch ihre Arbeit dazu beitragen, die Bahn als zentrales Glied in der Mobilitätskette von morgen attraktiver zu machen. Somit ist die Autobahn auf Schienen zwischen Luxemburg und Spanien ein sehr gutes Beispiel für einen effizienteren Schienengüterverkehr im Vergleich zur Straße.“

Marc Wengler: „Ich freue mich, diesen Preis im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CFL-Gruppe entgegenzunehmen, die in den letzten Jahren dabei geholfen haben, unsere Dienstleistungen im Bereich der Frachtbeförderung auszubauen. Dieser Preis steht stellvertretend für die Weiterentwicklung unserer internationalen Aktivitäten, ausgehend von unserem modernen intermodalen Terminal in Bettemburg-Düdelingen im Zentrum Europas. Innovative und wettbewerbsfähige Gütertransportlösungen im Bereich des Kombiverkehrs, wie z.B. die Autobahn auf Schienen, werden auch in Zukunft ihren Beitrag zu der Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Luxemburg und Spanien leisten.“

Am Rande der Preisverleihung wurde ein Seminar zum Thema „Autobahn auf Schienen, eine Innovation im Dienste des Green Deal“ am Sitz des spanischen Verbands der Unternehmensorganisationen (CEOE) in Zusammenarbeit mit der Botschaft des Großherzogtums von Luxemburg in Spanien und der belgisch-luxemburgischen Handelskammer in Spanien und in Anwesenheit von Minister François Bausch und der spanischen Staatssekretärin für Verkehr, Mobilität und Städteagenda, Isabel Pardo, organisiert.

Mit ihrer Tochtergesellschaft Lorry-Rail, an der auch die SCNF und Lohr beteiligt sind, verbindet die CFL täglich Bettemburg-Düdelingen mit Le Boulou, an der französisch-spanischen Grenze, sowie mit Barcelona. Ab Bettemburg-Düdelingen bietet die CFL-Gruppe regelmäßige intermodale Verbindungen an, die insbesondere Antwerpen, Kiel, Rostock und Poznan verbinden.

www.cfl-mm.lu

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil