Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

eisenbahn-international.com
MANN + HUMMEL News

MANN+HUMMEL präsentiert auf Berliner InnoTrans Lösungen für die Zukunft der Antriebssysteme, beste Luftqualität und smarte Services

Filtration macht den Unterschied – für einen sauberen Planeten. Als weltweit führendes Unternehmen in der Filtrationstechnologie gestaltet MANN+HUMMEL gemeinsam mit seinen Kunden die Zukunft der Mobilität. Auf der Berliner InnoTrans (20. – 23. September, Halle 18, Stand 440) präsentiert das Ludwigsburger Familienunternehmen seine Lösungen für saubere Mobilität und eine nachhaltigere Zukunft.

MANN+HUMMEL präsentiert auf Berliner InnoTrans Lösungen für die Zukunft der Antriebssysteme, beste Luftqualität und smarte Services
ENTARON XR: Der selbstreinigende Luftfilter von MANN+HUMMEL.

Im Mittelpunkt stehen dabei Filtrationslösungen für unterschiedlichste Antriebssysteme, beste Luftqualität und smarte Services. „Der Einsatz von Brennstoffzellen spielt auch im Schienenverkehr eine immer größere Rolle. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in diesem Bereich und präsentieren den Besuchern, wie wir mit innovativer Filtration beste Leistung und eine längere Lebensdauer erzielen können“, sagt Heiko Rapp, Vice President Original Equipment Europe. „Darüber hinaus zeigen wir selbstverständlich auch unser bewährtes Sortiment mit innovativen Neuerungen und Verbesserungen.“

Beste Luftqualität
Der Filtration von Feinstaub aus der Umgebungsluft hat sich MANN+HUMMEL nicht erst seit dem weltweit beachteten Einsatz seiner Filter Cubes am Stuttgarter Neckartor verschrieben. Mittlerweile arbeiten weltweit über 400 Filter Cubes, die pro Stunde knapp zwei Milliarden Liter Luft reinigen. Die entspricht dem Frischluftbedarf von 4,1 Millionen Menschen. Darüber hinaus verfügt MANN+HUMMEL über ein umfangreiches Lösungsportfolio zur Verbesserung der Luftqualität.

Mit Feinstaub belastete Luft spielt auch im öffentlichen Nah- und Fernverkehr eine große Rolle. Auf der InnoTrans präsentiert MANN+HUMMEL deshalb stationäre Luftreinigungssysteme sowie Bremsstaubpartikelfilter zur Reduktion von Feinstaubemissionen im Schienenverkehr sowie in den Wartebereichen.

Bessere Luftqualität in Städten und Ballungsräumen spielt auch im von der Europäischen Union geförderten Projekt AeroSolfd eine zentrale Rolle. MANN+HUMMEL koordiniert das Konsortium, an dem sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Modellregionen beteiligen. In der Speakers Corner (Halle 14.2) diskutieren am Freitag, 23. September, 10 Uhr, Tome Canas (Metro Lisboa), Dr. Martin Lehmann (MANN+HUMMEL), Prof. Dr. Susanne Sophia Spiliotis (Aktionsbündnis Gesunde Luft) und Thomas Wolf (ZF Friedrichshafen AG) zum Thema „Gesünderes Pendeln: EU-Projekt ‚AeroSolfd‘ für saubere Luft im Stadtverkehr“.

Smarter Service
„Verkürzte Standzeiten und verlängerte Wartungsintervalle sind für Mobilitätsdienstleister von immenser Bedeutung“, so Rapp. „Auch hierfür haben wir Lösungen entwickelt, die wir in Berlin präsentieren werden.“ Konkret handelt es sich dabei um WAVELOCK Wechselfilter mit Bajonettverschluss, die eine einfache und schnelle Wartung ermöglichen. Der selbstreinigende Luftfilter ENTARON XR verlängert Wechselintervalle und erhöht damit die Maschinenverfügbarkeit.

Auf einen Blick
MANN+HUMMEL ist auf der InnoTrans (20. – 23. September) in Halle 18, Stand 440, zu finden.

Das Panel „Gesünderes Pendeln: EU-Projekt ‚AeroSolfd‘ für saubere Luft im Stadtverkehr“ findet am Freitag, 23. September, um 10 Uhr in der Speakers Corner in Halle 14.2 statt.

www.mann-hummel.com
 

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil