Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

eisenbahn-international.com
Knorr Bremse News

HIGHSPEED-MOBILITÄT IN DEUTSCHLAND: KNORR-BREMSE RÜSTET WEITERE ICE-HOCHGESCHWINDIGKEITSZÜGE FÜR SIEMENS MOBILITY AUS

Knorr-Bremse ist erneut Systemausstatter des ICE: Nachdem die Deutsche Bahn per Optionseinlösung 43 weitere ICE 3neo (Velaro MS) Zuggarnituren bei Siemens Mobility geordert hat, wird Knorr-Bremse von 2024 bis 2027 Brems- und Türsysteme für die Fahrzeuge bereitstellen.

HIGHSPEED-MOBILITÄT IN DEUTSCHLAND: KNORR-BREMSE RÜSTET WEITERE ICE-HOCHGESCHWINDIGKEITSZÜGE FÜR SIEMENS MOBILITY AUS

Dr. Jürgen Wilder, Mitglied des Vorstands der Knorr-Bremse AG und verantwortlich für die Division Systeme für Schienenfahrzeuge, ordnet den Auftrag ein: „Wir freuen uns außerordentlich, nach dem Optionsabruf weitere Highspeedzüge mit hochmodernen, zuverlässigen und sicheren Technologien von Knorr-Bremse ausrüsten zu dürfen. Die Zusammenarbeit bei der Ausstattung der ICE-Flotte ist ein ganz wichtiges Erfolgsbeispiel in der langjährigen Partnerschaft, die uns mit Siemens Mobility verbindet. Wir sind stolz, durch unseren Beitrag die Schaffung von schnellen und hochverfügbaren Zugverbindungen für Deutschland weiter mitvoranzubringen.“

Knorr-Bremse wird die 43 Züge vom Typ ICE 3neo zwischen dem ersten Quartal 2024 bis zum ersten Quartal 2027 mit Brems- und Einstiegssystemen ausrüsten. Die Aufträge wurden im Laufe des ersten und zweiten Quartals 2022 an Knorr-Bremse vergeben. Das Bremssystem beinhaltet die komplette Drehgestellausrüstung mit Wellen- und Radbremszangen, Stahlscheiben und Sinterbelägen. Zudem werden schallgedämmte Luftversorgungsanlagen mit ölfreien Kompressoren aus der Familie PistonSupply Eco im Einsatz sein. Zusätzlich rüstet Knorr-Bremse die Velaro-Züge für die Deutsche Bahn mit Wirbelstrombremssystemen aus, die kontaktfreie und damit verschleißfreie und geräuschlose Bremsvorgänge ermöglichen. Die Bremssteuerungen, die Knorr-Bremse liefern wird, koordinieren die verschiedenen Bremssysteme der Züge – darunter Wirbelstrom- und Reibungsbremse – über ein intelligentes Bremsmanagement. Damit maximieren sie die Energierückgewinnung und minimieren den Verschleiß – ein wichtiger Baustein für einen ökonomischen und ökologischen Zugbetrieb.

Ebenso wird Knorr-Bremse über seine globale Marke IFE, Weltmarktführer für Einstiegssysteme für Schienenfahrzeuge, serviceerprobte, druckdichte und wartungsfreundliche Türen inklusive Einstiegshilfen für die ICE-Züge liefern. „Hochinnovative Türsysteme spielen bei der intelligenten Handhabung von Passagierströmen am Gleis, bei der Verkürzung der Verweildauer auf dem Bahnsteig sowie bei der Steigerung des Passagierkomforts während der Fahrt eine wesentliche Rolle“, sagt Dr. Peter Radina, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH und verantwortlich für das weltweite Geschäft mit Einstiegssystemen. „Insofern sind wir stolz, mit unseren Einstiegstechnologien an Bord zu sein und schnelles, effizientes und sicheres Zu- und Aussteigen zu ermöglichen.“

Im Rahmen ihrer Strategie „Starke Schiene“ baut die Deutsche Bahn ihre ICE-Flotte für eine umweltfreundliche Mobilitätswende mit neuen ICE 3neo-Zügen aus, die für eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 320 km/h ausgelegt sind. Diese werden auf zahlreichen deutschen Highspeedstrecken wie etwa zwischen Köln und Frankfurt am Main sowie München und Berlin unterwegs sein.

www.knorr-bremse.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil