Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

eisenbahn-international.com
Eltec News

Optimierte Small-Cell-Kommunikation im Zug dank ELTEC Access Point CyBox AP-A mit integrierter Kompaktantenne von HUBER+SUHNER

ELTEC Elektronik stellt einen gemeinsam mit HUBER+SUHNER entwickelten Access Point mit integrierter Antenne vor, der aufgrund seiner Kompaktheit die WLAN-Installation in Eisenbahnwaggons revolutioniert und Bahnbetreiber in die Lage versetzt, einen deutlich höheren Datendurchsatz pro Fahrgast für ein besseres WLAN-Erlebnis an Bord bereitzustellen.

Optimierte Small-Cell-Kommunikation im Zug dank ELTEC Access Point CyBox AP-A mit integrierter Kompaktantenne von HUBER+SUHNER
ELTEC Access Point CyBox AP-A mit integrierter Kompaktantenne.

Die CyBox AP-A bietet stabile, sichere und breitbandige Verbindungen zwischen dem lokalen Ethernet und mobilen Endgeräten, damit diese in einem Personenzug oder einer U-Bahn nach neuesten Standards mit dem Internet kommunizieren oder auf lokale Daten, wie Fahrplaninformationen und Multimediadaten, zugreifen können.

Der Access Point CyBox AP-A mit integrierter SENCITY® Rail Antenne von HUBER+SUHNER wurde entwickelt, um im Fahrgastraum mehrere WLAN-Zugangspunkte bereitzustellen und somit eine höhere Bandbreite für jeden Client zu bieten und schnelleres Surfen zu ermöglichen. Die Zusammenführung von Access Point und Antenne in ein gemeinsames Gehäuse reduziert die Installationsaufwände und bringt gleichzeitig die Access Points näher an den Nutzer. Die redundanten WLAN-Netze erhöhen die Betriebssicherheit, da bei Störungen eines Access Points die verbleibenden Access Points einspringen und sich so die gesamte Bandbreite kaum wahrnehmbar verringert.

Small Cells werden ab sofort besser unterstützt
Zunehmend werden in Zügen „Small Cell“-Lösungen mit einer größeren Anzahl an Access Points pro Zugwagen realisiert, also kleinere WLAN-Zellen mit einer begrenzten Anzahl an Nutzern, wodurch sich pro Nutzer der Datendurchsatz deutlich erhöht. Deshalb hat ELTEC seinen Access Point direkt mit einer Antenne von HUBER+SUHNER in einem Gehäuse vereint. Somit entfällt das Verlegen von HF-Leitungen im Zug und die Leitungsverluste werden auf ein Minimum reduziert.

"Um die Wi-Fi-Abdeckung für Fahrgäste und Personal zu verbessern, reagieren Bahnbetreiber mit neuen Technologien in und auf Zügen", sagt Peter Albert, Geschäftsführer von ELTEC Elektronik, über die gemeinsam entwickelte CyBox AP-A, die HUBER+ SUHNER auch als SENCITY® Rail ACTIVE Antenne vertreibt. "Small Cells, die durch eine größere Anzahl an Access Points im Wagen realisiert werden, erhöhen den Datendurchsatz pro Nutzer. Unsere gemeinsam entwickelte Lösung unterstützt diesen Trend. Die Kombination aus ELTEC Access Point und der Antenne von HUBER+SUHNER in einem intelligenten Gehäuse ergibt eine hochintegrative Lösung, die sich nahtlos in den Innenraum einfügt. Nun können mehrere Access Points pro Wagen den Passagieren eine deutlich höhere Bandbreite zur Verfügung stellen, damit sie mit ihren mobilen Geräten noch schneller und zuverlässiger surfen können."

Leichte Installation und reduzierte Leitungsverluste
Der Access Point CyBox AP-A benötigt nur ein einziges Ethernet-Kabel, das neben der Datenanbindung auch die Stromversorgung (PoE+) übernimmt. Damit steht den Betreibern eine kompakte Option zur Verfügung, die im Vergleich zu anderen Lösungen eine einfachere und kostengünstigere Installation erlaubt, da keine zusätzlichen Antennen und HF-Kabel benötigt werden.

"Mit der Einführung neuer Wi-Fi-Generationen werden mehr Antennen und HF-Kabel benötigt. Indem wir den Access Point direkt in die Antenne integrieren, gibt es weniger Verluste durch die HF-Kabel, da die Entfernung zum Access Point keine Rolle mehr spielt", sagt Daniel Montagnese, Head of Product Management Antennas bei HUBER+SUHNER.

Die CyBox AP-A entspricht den Anforderungen der gängigen Industrienormen und wurde gemäß aktueller Bahnnormen, wie zum Beispiel EN 50155, entwickelt. Der Access Point kann horizontal an der Decke montiert werden, um die Umgebung mit hoher Netzdichte abzudecken, oder vertikal an der Wand, um die Reichweite zu erhöhen.

Daniel Montagnese sagt zur Montage: "Aufgrund der kleinen, stets gleichen Montagefläche ist eine schnelle und unkomplizierte Installation möglich. Zukünftige Upgrades vereinfachen sich, was den Betreibern Kosten spart und das Risiko von Ausfallzeiten reduziert. Da zur Unterstützung zukünftiger Wi-Fi-Generationen immer neue Geräte produziert werden, können Betreiber dank gleicher, konsistenter Montage sicherstellen, dass ihre Züge zukunftsfähig sind."

www.eltec.de

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil