Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

eisenbahn-international.com
Eltec News

ELTEC Elektronik ergänzt Router-Familie für die Bahntechnik mit neuem Wireless 5G-Gateway

CyBox GW 2-P mit fünf Slots für verschiedene 5G/LTE- und WLAN-Modul-Kombinationen sowie zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen optimiert Konnektivität und verbessert Performance.

ELTEC Elektronik ergänzt Router-Familie für die Bahntechnik mit neuem Wireless 5G-Gateway
CyBox GW 2-P mit fünf Slots für verschiedene 5G (optional LTE) und Wi-Fi Wave 2 Modul-Kombinationen.

Nachdem ELTEC, ein Geschäftsbereich von Westermo und somit Teil der schwedischen BEIJER GROUP, bereits im letzten Jahr seine Router-Familie mit der 5G-Funktionalität ausgestattet hat, sind jetzt die Gateways dran: Mit der CyBox GW 2-P bringt ELTEC nun sein erstes mobiles 5G- und Wi-Fi 5 Wave 2 Gateway für die High-Speed-Kommunikation speziell für den Einsatz in Zügen auf den Markt. Die CyBox GW 2-P wurde konform zur Bahnnorm EN 50155 entwickelt und für einen Betriebs-Temperaturbereich von -40°C bis +70°C ausgelegt. Im Vergleich zur LTE-Version ermöglicht die neue CyBox GW 2-P deutlich höhere Übertragungsraten von bis zu 2,4 Gbit/s im Download und 500 Mbit/s im Upload je 5G-Modem.

Die CyBox GW 2-P bietet 5 Steckplätze für Kommunikationsmodule, von denen bis zu 3 mit 5G-Modems bestückt werden können. Vier SIM-Kartenslots pro Modem unterstützen die Nutzung unterschiedlicher Provider und gewährleisten damit ein kostengünstiges, standortbasiertes Routing und stets die beste Netzabdeckung. Die CyBox GW 2-P ist in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten mit einer 4 Core CPU (1,4 Ghz) oder alternativ 8 Core CPU (1,8 Ghz), mit integriertem Massenspeicher und zwei Steckplätzen für I/O-Erweiterungen verfügbar. Sie lässt sich somit flexibel an die jeweiligen Performance-Anforderungen anpassen.

Erweitertes 5G-Produktportfolio

Mit der Cybox GW 2-P erweitert ELTEC Elektronik seine erfolgreiche Familie an kompakten und robusten 5G-Wireless-Routern. Sie vereint die Funktionen eines WLAN-Access-Points und eines Kommunikationsservers in einer kompakten und wartungsfreien Systemlösung und dient als besonders schnelles Funk-Interface zum Internet.

Über das Gateway können Fahrgäste mit mobilen WLAN-fähigen Geräten in einem Personenzug sowie in S- oder U-Bahnen äußerst schnell und stabil über das Internet kommunizieren und auf lokale Daten wie Fahrplaninformationen, Videos etc. zugreifen. Dabei sind die persönlichen Daten der einzelnen Teilnehmer durch eine konfigurierbare Firewall sowie Authentifizierungs- und Verschlüsselungsmechanismen vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Flexibilität und Performance durch Slots für verschiedene Einsteckmodule

Die Cybox GW 2-P verfügt über 5 Slots für Kommunikationsmodule, die wahlweise mit 5G- oder WLAN-Modulen (802.11ac oder Wave 2) bestückt werden können. Die Möglichkeit, anstelle von 5G- auch LTE-Module einzusetzen, gewährleistet die Rückwärtskompatibilität des Systems.

Die parallele Nutzung der bis zu drei 5G-Modems ermöglicht einen theoretisch kombinierten Datendurchsatz von bis zu 6,2 Gbit/s. Bei der Nutzung von Wave 2-Modulen (4x4 Multi-User-MIMO) können Daten mit bis zu 1733 Mbit/s pro Modul an eine Vielzahl von Clients übertragen werden. Für die lokale Kommunikation bietet die Cybox GW 2-P zwei Gigabit-Ethernet-Interfaces mit X-kodierten M12-Anschlüssen.


ELTEC Elektronik ergänzt Router-Familie für die Bahntechnik mit neuem Wireless 5G-Gateway
Die CyBox GW 2-P optimiert die Konnektivität und verbessert die Performance.

Ein optionaler interner SSD-Speicher unterstützt die Speicherung umfangreicher lokaler Daten und Fahrgast-Infotainment-Applikationen wie z.B. für das Streamen von Videos. Weiterhin bietet das Gateway eine hohe funktionale Flexibilität mit Steckplätzen für zusätzliche Erweiterungen, beispielsweise für CAN-, MVB- oder Schnittstellen für das 2,5-Gbit-Ethernet und lässt sich somit in vielen Anwendungen optimal einsetzen.

Durch das integrierte bahnkonforme Weitbereichs-Netzteil für Eingangsspannungen von 24 bis 110 VDC und sein kompaktes und wartungsfreies Design (es misst nur 251 mm x 76 mm x 246 mm und ist IP40-geschützt) eignet sich das Gateway CyBox GW 2-P für Anwendungen in Schienenfahrzeugen – von der Tram bis zum ICE.

Transparentes Betriebssystem dank OpenSource

Die CyBox GW 2-P nutzt das leistungsstarke OpenSource Betriebssystem OpenWRT und bietet höchste Transparenz und Nachvollziehbarkeit der kompletten Softwarepakete sowie schnelle Security-Updates. Das System kann webbasiert über eine übersichtliche Benutzeroberfläche einfach konfiguriert und komfortabel verwaltet werden.

Access Point- und Router-Konfigurationen sowie das Management der Firmware lassen sich über ein Anmeldefenster aus der Ferne vornehmen; das betrifft sowohl die globalen Setup-Parameter als auch die Konfiguration der Funk-Schnittstellen einschließlich der Provider-Informationen sowie der Stateful-Firewall. Damit vereinfacht sich die Integration, die Inbetriebnahme und die Anpassung an spezifische Anforderungen erheblich.

Sichere und stabile Datenübertragung im ganzen Zug

Durch unzählige Algorithmen im OpenWRT werden Latenzzeiten maximal reduziert und der Netzwerkdurchsatz erhöht. Einen zuverlässigen Schutz für alle Wi-Fi-Teilnehmer im Zug bietet neben der Firewall auch die geräteübergreifende Client-Isolation. Anders als üblich, wird bei der CyBox GW 2-P nicht nur der unbefugte Zugriff von mobilen Endgeräten unterbunden, die im gleichen Access Point eingewählt sind; auch der Zugriff von Endgeräten an unterschiedlichen ELTEC Access Points (AP) wird verhindert – das Sicherheitskonzept erstreckt sich nun über den gesamten Zug.

Bei dieser AP-Isolierung arbeitet jedes Gerät als eigenständige Einheit. Damit wird verhindert, dass mobile Geräte miteinander kommunizieren. Somit wird ein potenziell schädlicher Netzwerkverkehr zuverlässig unterbunden und die Sicherheit im Netzwerk erhöht.

Außerdem beinhaltet die CyBox GW 2-P eine Hardware-beschleunigte Verschlüsselungs-Engine und sorgt neben vielen anderen Features mittels SNMPv3, WPA3 und OWE für eine sichere Datenübertragung. Um den Datendurchsatz zu erhöhen und die Verbindung durch Redundanz zu verbessern, können dank Multipath-TCP- (MPTCP) Unterstützung im Mobilfunk- und Wi-Fi-Netz mehrere Übertragungskanäle zusammengeschaltet werden.

Daraus resultiert eine leistungsfähige, unterbrechungsfreie Datenübertragung im Zug. Mobilgeräte-Nutzer profitieren davon, wenn sie beispielsweise im Wi-Fi Netz ein Online-Video starten, das beim Verlassen der Reichweite des Netzes nahtlos und ohne spürbare Unterbrechung im Mobilfunknetz fortgesetzt wird. Nutzer können ganz bequem und transparent von Netz zu Netz wechseln und dabei auch noch Kosten einsparen.

www.eltec.de

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil