Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

eisenbahn-international.com
Siemens News

BATTERIE HYBRIDSTRASSENBAHNEN VON SIEMENS MOBILITY GEHEN IN CHARLOTTE, NORTH CAROLINA, IN DEN FAHRGASTBETRIEB

Die von Siemens Mobility an das Charlotte Area Transit System (CATS) in North Carolina gelieferten S700-Straßenbahnen befinden sich nun im Fahrgastbetrieb. Die mit modernster Hybridtechnologie ausgestatteten Straßenbahnen verfügen über ein innovatives Batteriespeichersystem und können dadurch auch ohne Oberleitung betrieben werden. Der Verzicht auf Oberleitungen bewahrt das Ambiente des historischen Stadtkerns von Charlotte, ohne dass dies zulasten der Nachhaltigkeit geht. Die sechs neuen S700-Straßenbahnen ergänzen die CATS-Flotte aus 42 bereits vorhandenen S70-Stadtbahnen und erhöhen die Zahl der von Siemens Mobility bereitgestellten Fahrzeuge auf 48.

BATTERIE HYBRIDSTRASSENBAHNEN VON SIEMENS MOBILITY GEHEN IN CHARLOTTE, NORTH CAROLINA, IN DEN FAHRGASTBETRIEB

„Es ist uns eine große Freude, dass wir Charlotte einmal mehr bei seinen wachsenden Mobilitätsanforderungen unterstützen können. Unsere marktführende Straßenbahn-Plattform ist hierfür perfekt geeignet, verfügt sie doch über die innovativste und intelligenteste Technologie, die derzeit erhältlich ist“, erklärt Michael Peter, CEO von Siemens Mobility. „Nachhaltiger Personennahverkehr gehört zu den wichtigsten Aufgaben für dynamisch wachsende Städte. Mit unseren Batterie Hybridfahrzeugen erhält CATS eine energieeffiziente Mobilitätslösung, die nicht nur die Serviceverfügbarkeit steigert, sondern den Fahrgästen auch deutlich mehr Komfort und ein insgesamt besseres Fahrerlebnis bietet.”

Dank Hybridtechnologie und Onboard-Energiespeichersystem (OESS) können die Straßenbahnen sowohl mit als auch ohne Oberleitung betrieben werden. Dabei kann das OESS dank seiner erweiterbaren, modularen Konzeption jederzeit an batterietechnologische Neuerungen angepasst werden. Die batteriegestützten, energieeffizienten Straßenbahnen wurden erstmals in San Diego erprobt und können während der Fahrt aufgeladen werden, wenn sie mit dem Oberleitungssystem verbunden sind. Sie erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h und haben eine Fahrgastkapazität von annähernd 195 Personen.

Die neuen Straßenbahnen verfügen über zahlreiche Merkmale, die das Fahrerlebnis insgesamt verbessern, z. B. große Seitenfenster für eine bessere Sicht, ein integriertes Überwachungssystem für mehr Fahrgastsicherheit und eine barrierefreie Gestaltung, die mehr Platz für Rollstühle und Fahrräder bietet. Positiv zu werten sind auch Features wie die Ampelsteuerung, die fußgängerfreundliche Frontblende und die automatisierte Fahrgastzählung mit verbesserter 3D-Infrarotsensor-Technologie.

Die Straßenbahnen wurden Ende 2016 bestellt, als die Stadtverwaltung Siemens Mobility mit dem Bau von sechs neuen S700-Fahrzeugen für das Charlotte Area Transit System (CATS) beauftragte, das ÖPNV-System für Mecklenburg County und vier benachbarte Counties im Bundesstaat North Carolina. Die Straßenbahnen wurden im Siemens Mobility Werk im kalifornischen Sacramento gebaut und sind mittlerweile vollständig ausgeliefert.

Sie fahren in Phase 2 der CityLYNX Gold Line und ersetzen die traditionellen grün-gelben Straßenbahnen der Stadt. Die zweite Ausbauphase der Gold Line erweitert diese um 4 km auf insgesamt knapp 6,5 km und umfasst elf zusätzliche Haltestellen.

CATS ist einer von über 35 Verkehrsbetrieben in den USA, bei denen das Siemens Mobility-Portfolio aus Schienenfahrzeugen, Lokomotiven, Komponenten und Automatisierungssystemen im Einsatz ist. US-amerikanische Städte beziehen von Siemens auch Bahnstromunterwerke und Stromübertragungssysteme sowie Signal- und Steuerungstechnologie, die in Schienen- und Nahverkehrssystemen für den Güter- und Personentransport genutzt werden.

www.new.siemens.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil